Foto: shutterstock

Rebellischer Kreis

Für menschliche Lebens- und Wirtschaftsweisen

REBELLIOUS CIRCLE, English version ---> 

Alle sind herzlich eingeladen!

  • Du fühlst Dich wegen der gesellschaftlichen Wirklichkeit unwohl.
  • Du hast ein tiefes Gefühl der Hilflosigkeit.
  • Du willst Deine und anderer Kinder schützen.
  • Es fehlt Dir eine Gemeinschaft von Menschen, die vieles menschlich verändern wollen.
  • Du siehst die kapitalistische Lebens- und Wirtschaftsweise als eigentliche Ursache der Corona-Maßnahmen sowie von Krieg, Hunger, Ausgrenzung, Fluchtbewegungen, Rassismus, Kindswohlgefährdung und so vieles Schlimme mehr.
  • Dich gruselt vor den vorgedachten, begonnenen und vorangetriebenen Umbauten der Gesellschaft und der Menschen hin zu digitalisierten Mensch-Maschine-Wesen (Chipeinpflanzungen usw.)
  • Du willst schlicht ausnahmslos, dass alle Menschen menschlich leben können, bei erhalt der Natur und deren Wiederbelebung.

Der Mensch ist erst Mensch durch seine Gemeinschaftlichkeit geworden und kann es nur so bleiben. Diese wesenhafte Grundlage des Menschseins wird gegenwärtig geleugnet und durch zielstrebige wirtschaftliche, mediale, politische und medizinische Maßnahmen zerstört, um das tote Prinzip der Geldvermehrung (Mehrwert) auch entgegen der natürlichen und menschlichen Erfordernisse zur Bedürfnisbefriedigung zu erhalten. Das ist nicht nur völlig sinnlos sondern führt zu unendlichem Leid bis zur Gefahr der Auslöschung der Menschheit.

Allein wegen des bereits existierenden und täglich zunehmenden, ja, bewusst in Kauf genommenen Leids steht Verweigerung, Widerstand und Überwindung hinsichtlich der gegenwärtigen Lebens- und Wirtschaftsweise an. Was jedoch erfolgreich und nachhaltig nur gemeinschaftlich und OHNE der verinnerlichten Konkurrenz verwirklicht werden kann. Individuelles Heilsein bedingt gesellschaftliches Heilen und gesellschaftliches Heilsein erfordert individuelles Heilen.

Dieses ist innerhalb der gegenwärtigen gesellschaftlichen Wirklichkeit nicht mehr möglich, weil sie ihre Entwicklungsfähigkeit verloren hat und daher in die Phase des Verfalls gekommen ist. Was sich nicht zuletzt am Verfall jeder Moral und jeden Mitgefühls der machthabenden Funktionseliten erkennen lässt.

Darum stehen grundsätzlich zwei Punkte sozialer Notwehr an:

  1. Solidarische Verweigerung und Widerstand gegenüber allen unmenschlichen Zwängen der Mensch- und Naturzerstörung (wie z. B. die gesundheitsfeindlichen Corona-Maßnahmen) bei Schutz und Fürsorge aller Schwachen und Entmächtigten ganz gleich welcher Herkunft, Hautfarbe, Religiosität, Weltanschauung, Geschlecht, Alter und Lebenssinn.
     
  2. Veränderung aller ursächlich-gesellschaftlichen Bedingungen und Erfordernisse, welche zu Zwang, Leid, Krieg, Elend, Ausgrenzung (wie z. B. gegenüber Ungeimpften infolge der Corona-Maßnahmen) usw. führen, also Überwindung des herrschaftlichen Konkurrenz- und Mehrwertprinzips mit allen deren Voraussetzungen zugunsten von tatsächlich freien, menschlichen, ganzheitlichen und gemeinschaftlichen Lebens- und Wirtschaftsformen.

Erkennen, was sich hinter den, leider allzuoft täuschenden Oberflächen, politischen Reden und Maßnahmen, medialen Bildern usw. verbirgt  sich in der  Gemeinschaft anerkannt fühlen und sich deren Kraft bewusst werden  Wege finden die behüten, zusammenführen und heilen  aufstehen und „nein“ zu aller Unmenschlichkeit sagen – und vor allem tatsächlich soziale Wirkmächtigkeit entwickeln, dafür treffen wir uns nun zum Rebellischen Kreis im Tipi Sternenzelt am Feuer.

  • Die Menschheit ist gesellschaftlich schwer krank und durch sie leider auch die Erde.

  • Die Corona-Maßnahmen schwächen zusätzlich zu den krankmachenden gesellschaftlichen Verhältnissen das Immunsystem der Menschen und dienen dem rücksichtslosen System-, Macht- und Reichtumserhalt. Als solche sind sie zu begreifen und umgehend abzuschaffen.

  • Krieg, gegen was und von wem auch immer, auch nicht gegen Viren, hat noch nie Gesundheit bewirkt, wie die vielen Seuchen in der Geschichte beweisen.

  • Menschheit und Erde leiden am automatischen Selbstzweck der Geldvermehrung, welchen die Menschen geschichtlich selbst hervorgebracht haben. 

  • Psychisch ähnelt die aktuelle Weltgesellschaft der narzisstischen Persönlichkeitsstörung.

  • Derzeit verweigert sich die Menschheit der umfassend selbstkritischen Krankheitseinsicht und betreibt selbstzerstörerische Symptomunterdrückung (z. B. Corona-Maßnahmen), verbunden mit Rechtfertigungszwang.

  • Das führt zu absolutem Realitätsverlust in Form von Allmachtsphantasien und staatlich-totalitärem Zwang (z. B. irrwitziger Krieg gegen Viren), Süchten und Selbstopferungen

  • Die so genannte „Corona-Pandemie“ ist nur EIN einziger, oberflächlicher und ablenkender Krisenausdruck von der grundlegenden Systemkrise ABER die darauf gründenden „kapitalistischen“ Maßnahmen bergen die Gefahr der unkontrollierbaren Eskalation, andersdenkenden Menschen ihre Existenzrechte zu verweigern (Verbot ohne Impfpass bzw. negativem Test einzukaufen) bis hin zur körperlichen Verletzung/Vernichtung.

  • Aufgrund des blindwütigen Festhaltens an diesem verzerrten Selbstbild und dem zugrunde liegenden automatischen Selbstzweck, steht die Menschheit vor der Frage ihrer Befreiung per Heilung oder Selbstvernichtung von ihrem Leiden.

  • Therapeutisch kann dies durch individuelle und gesellschaftliche Heilung (Wechselwirkung) auf Basis einer ganzheitlichen Diagnose erfolgen, z. B. mithilfe der Theorie der Wert-Abspaltungs-Kritik.

  • Dafür braucht es Menschen für eine soziale Massenbewegung die bereit sind, menschlich Bedürfnisse (essen, trinken, wohnen, miteinander sein, Fürsorge, Muße, heilen, ...) für sich, andere und aller Natur OHNE Rücksichtnahme auf Rentabilitäts- und Finanzierungszwänge durchzusetzen. Zwei Punkte sehe ich:

  1. bereits jetzt innerhalb der kranken Gesellschaftsform Widerstand gegen alle autoritär-barbarischen Tendenzen zu leisten und für alle Menschen OHNE Rentabilitätskalkül die grundsätzliche Bedürfnisbefriedigung zu erhalten bzw. zu schaffen. Dabei ist stets der nachfolgende Punkt 2 im Blick zu behalten.
  2. eine geld-wert-freie Gesellschaft der Menschheit anzustreben und praktisch aufzubauen, die sich sinnlich-konkret an menschlichen und natürlichen Bedürfnissen von Mensch und Natur orientiert. Dabei ist stets Punkt eins im Blick zu behalten.
  • Um die Beschuldigung, Verfolgung und Verletzung einzelner Menschen und Gruppen zu vermeiden, müssen die unbewusst gelebten gesellschaftlichen Strukturen und Prozesse als eigentliche Ursache von Pandemien, Unterdrückung, Kriegen, Not, Hunger und Elend erkannt und grundlegend verändert werden.
    Eine zukünftige menschliche Daseinsweise darf nie auf Kosten des Leid von Minder- oder gar Mehrheiten erzwungen werden.

  • Wir sind dem automatischen Selbstzweck und der auf dessen Basis agierenden Politik NICHT hilflos ausgeliefert. Mit der  Selbsterkenntnis eigener und gesellschaftlicher Teilhabe  kann durch eine soziale Massenbewegung die Heilung bewerkstelligt werden. Dabei darf es nach „Corona“ NICHT um die Rückkehr zur kapitalistischen Normalität gehen sondern darum, sie zu verlassen!

  • Jeder Mensch hat das Recht auf Notwehr, die nun gesamtgesellschaftliche Notwendigkeit zur Beendigung und Verhinderung weiteren unendlichen Leids und des menschlichen Arterhalts geworden ist.

  • Wenn wir etwas ändern wollen, dann müssen wir es selbst tun, weil wir alle Teil dieses Systems sind.

Deshalb rufe ich hiermit zur Schaffung einer sozialen Massenbewegung auf!

Aktuelle Termine untenstehend!

Beginn: jeweils 18.00 Uhr im großen Tipi (bzw. bei großem Interesse anbei) im Waldcamping Thalheim, Berghausweg 5 (unterhalb Sportpark)

Dauer: ca. 2,5 Stunden

Mitzubringen: 

Warme Kleidung + evtl. Decke zum Einhuscheln

evtl. Sitzkissen

Taschenlampe

 

bei Bedarf zu trinken und zu essen

 

Bitte beachten: Nur mit Voranmeldung (nur für Erwachsene und bis spätestens den Freitag vorher! 


- Änderungen vorbehalten! -

Für die Durchführung unseres Rebellischen Kreises fallen einige Kosten an, wie Feuerholz und Platzmiete. Zu deren Ausgleich nehmen wir

gern einen frei wählbaren Unkostenbeitrag ab 10,- Euro.

Hendrik Heidler, Telefon 037349 8807, info@soziale-notwehr.net

oder nutzen Sie das

Online-Formular: Voranmeldung Rebellischer Kreis

Anrede*
Name*
Vorname*
Telefon (mit Vorwahl, falls außerhalb Deutschlands mit Ländervorwahl)*
E-Mail-Adresse*
Ich nehme Teil!*
Tragen Sie hier das Teilnahme-Datum des Rebellischen Kreises ein!*
Hier ist Freiraum für allgemeine Bemerkungen.
SPAM-Schutz! Bitte Lösen Sie diese Aufgabe: Dividieren 9 : 1

Alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen

Alle von Ihnen angegebenen Daten unterliegen der Verschwiegenheit, verbleiben in der TraumzeitPraxis und werden NICHT an Dritte weitergegeben.

Aktuelle Termine

Array